Nanu, der KinesioFuzz erzählt vom „F“

Nanu, der KinesioFuzz erzählt

Das Element Feuer wird kurz erklärt. Was bewirkt FingerspitzenSchnipsen? Fehler sind genauso wichtig wie Freude. Und entspannte Fußsensoren verleihen uns sicheren Stand in allen Lagen.

Element Feuer

Das Element Feuer, eine der 5 Wandlungsphasen der Traditionellen Chinesischen Medizin, wird mit der Farbe Rot dargestellt.

Das Feuer entsteht aus dem Holz und nährt die Erde (mit der Asche). Das Feuer kann hingegen von der Erde gelöscht werden.

Das Feuerelement ist zweigeteilt: Herz- und Dünndarmenergie gehören dazu und der Herz-Kreislauf-Meridian oder Pericard, sowie die Dreifache Erwärmer-Energie.

Zeitlich entspricht das Feuerelement dem Hochsommer, der Mittagszeit, der Jugend und dem jungen Erwachsenenalter.

Element Feuer

Das zugeordnete Sinnesorgan ist die Zunge, die Körperflüssigkeit der Schweiß.

Emotionen sind die Freude und die Begeisterung, aber auch Hysterie, Begierde und fehlende Lebensfreude.

Die DreifachErwärmerEnergie kann man sich so vorstellen:

Es ist das gesunde Zusammenspiel aller Organe in unserem Rumpf. Ganz unten ist ein Feuer (unsere Sexualorgane), darüber hängt ein Kessel, in dem das Essen köchelt (unser Verdauungssystem). Darüber schwebt ein Deckel, der den inhaltvollen Dampf aus dem Kessel auffängt, wieder zurück nach unten leitet und damit die unteren Organe gut versorgt. Die Energie aus Atmung (Atem-Qi) und Nahrung (Nahrungs-Qi) verbinden sich. Das Blut zirkuliert im Körper.

Hat jemand das Herz auf der Zunge oder Sprechdurchfall, kann eine EmotionenBalance hilfreich sein. Auch zu rote oder zu blasse Gesichtsfarbe kann ein Hinweis auf ein Ungleichgewicht im Element Feuer sein. Offene Mundwinkel sind möglich, wenn man zu oft Kaltes (Fast Food, Brote, etc.) und zu wenig Gekochtes isst.

Das Wesensmerkmal des Feuerelementes ist die Klarheit in Sprache und Denken.

Fußsensoren nach Hyperton-X

In den Füssen sitzen Sensoren, kleine Pünktchen, die Informationen sammeln und ans Gehirn weiterschicken (natürlich auch im Rest des Körpers, aber darum geht es grad nicht!).

Diese Pünktchen, Sensoren, befinden sich im Gewebe und melden den Zustand, die Spannung etc. des Fußes an unsere Schaltzentrale Gehirn. Ist das Gewebe verspannt, weil der Fuß nicht artgerecht verwendet wird, gibt es Falschmeldungen und das Chaos nimmt zu.

Nicht artgerechte Verwendung kann entstehen durch falsche Belastung des Fußes, durch Stress, durch Verletzungen, auch lange vergangene und vieles mehr.

Eine Hyperton-X Fußbalance schafft Entspannung im Fuß und im Fußgewölbe, sodass der Mensch wieder guten Stand hat, körperlich und psychisch.

Fingerspitzen schnipsen

Meridianverlauf in den Händen

An den Fingerspitzen enden und beginnen die Energiebahnen, die Meridiane.

Durch Schnipsen der Fingerspitzen wird aufgestaute Energie befreit.

Drücke die Fingerspitze des linken Zeigefingers mit Daumen und Zeigefinger der rechten Hand zusammen und zieh die Hände rasch auseinander – schnips.

Der Fluss in den Energiebahnen wird dadurch ausgeglichen. Deine Hände fühlen sich leichter an und die Finger sind beweglicher.

Fehler

Sie sind unser Motor. Unsere Helfer.

Ein Fehler ist das Ergebnis deines Tuns. Du hast 1 und 1 zusammengezählt und dein Ergebnis ist 3. In der Mathematik ist die richtige Lösung 2. Beim nächsten Mal weißt du es. Du hast daraus gelernt.

In einer innigen Beziehung kommt das Ergebnis „3“ erst neun Monate später zur Welt.

Hausübungen in der Schule geben den Kindern die Möglichkeit, das Gelernte zu üben und zu festigen. Dabei dürfen sie „Fehler“ machen. Daran sieht die Lehrerin, der Lehrer, ob die Erklärungen für die Kinder ausreichend waren. Eltern machen üblicherweise keine Hausübungen mehr 😊.

Denke ich an die Kindheit meiner Kinder, könnte ich sagen: Diesen und jenen Fehler hab ich gemacht. Ganz sicher ist, dass ich im Augenblick des Tuns von der Richtigkeit überzeugt war, zum Wohl meiner Kinder. Dass nicht alles, was ich gut gemeint hab, für sie auch richtig war, steht fest. Aber es waren keine Fehler dabei. Ich hab mein Bestes getan.

Der einzige Weg, Fehler zu vermeiden, ist, nichts zu tun. Und das ist der größte Fehler!

Drum tut und macht Fehler und lernt daraus. Das ist eine unserer Aufgaben im Leben.

Freude

Die Freude ist dem Feuerelement zugeordnet.

Sie ist leicht, lebendig und quirlig wie eine lodernde Flamme.
Oder sie ist satt und ruhig wie eine dicke Buddhafigur, die in sich ruht.
Sie ist vielleicht auch klar und weit wie der Blick vom bezwungenen Berggipfel ins Tal.
Sie ist herzerwärmend beim Blick auf dein Kind oder Enkelkind.

Wie bei allen Gefühlen soll die Freude ausgeglichen und in Bewegung sein. Ist sie dauerhaft überbordend oder fehlt sie für lange Zeit, kann eine Balance auf Beziehungen für Ausgleich sorgen.

Freude soll eine unserer Grundhaltungen sein. Besonders die bedingungslose Freude.

Freude über das, was ist.

Freude an dem, was wir uns bis heute erarbeitet und erschaffen haben. Es ist nicht selbstverständlich, nur weil es jeden Tag da ist.

VorFreude auf das, was kommt, auf die Herausforderungen, die uns wieder ein Stück wachsen lassen.

VorFreude auf die Erfolge, wenn wir Gelerntes sinnvoll umsetzen können.

In Augenblicken von Freude und Fülle an guten Eindrücken ist es leicht, sich einen Vorrat von diesen hilfreichen Gefühlen zuzulegen. Sind wir die Freude gewöhnt, können wir in turbulenten Zeiten darauf zurückgreifen.

Daraus machen wir uns einen Quell der Kraft, der viele Spurenelemente und Vitamine für unseren SeelenVitaminKick beherbergt:

  • Das Vitamin „Freude“
  • Frieden und zufrieden sein
  • Annehmen
  • Loslassen
  • Tun und besonders
  • die bedingungslose Liebe

gehören ganz sicher dazu. Was brauchst du noch?

Und wenn du jetzt denkst „Die hat leicht reden!“, geb ich dir völlig recht.

Ich weiß, dass es der richtige Weg für viele von uns ist. Ich übe täglich. Und in manchen Momenten ist sie einfach da, die Freude. Ein Lachen, ein Kribbeln im Bauch, ein Gefühl, das Kraft gibt.

Dafür zahlt es sich aus, immer wieder daran zu arbeiten, darüber zu erzählen und den Weg weiter zu gehen. Bis aus dem Fünkchen Freude ein Freudenfeuer wird!

Seit 25 Jahren hilft mir die Kinesiologie, das auszugleichen, was mich körperlich und mental blockiert. Mit dem ewig währenden Rad der 5 Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser verstehe ich die Not-Wendig-Keit des Ausgleichs mit kinesiologischen Methoden noch besser. Das will ich mit meinen Klienten und allen Interessierten teilen.

Kinesiologin Nicole Bernhauser

Nicole Bernhauser

Ich bin auf dem Weg zum Verstehen, Spüren, Annehmen, Loslassen und Genießen.
Seit 2015 bin ich selbstständige und unabhängige Kinesiologin in Judenburg. Als Brain Gym® Instruktorin, Hyperton-X® Fußsensoren Instruktorin lebe und arbeite ich im Murtal und bin seit Oktober 2022 Vorsitzende des Österreichischen Berufsverbandes für Kinesiologie, ÖBK.
Seit 2020 nehme ich mir auch für meine zweite Leidenschaft Zeit, das Schreiben und Korrigieren von Texten.

Teilen

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email
Pocket
Print

Beiträge

Kategorien

Kinesiologin Nicole Bernhauser

Nicole Bernhauser

Ich bin auf dem Weg zum Verstehen, Spüren, Annehmen, Loslassen und Genießen.
Seit 2015 bin ich selbstständige und unabhängige Kinesiologin in Judenburg. Als Brain Gym® Instruktorin, Hyperton-X® Fußsensoren Instruktorin lebe und arbeite ich im Murtal und bin Vorstandsmitglied im Österreichischen Berufsverband für Kinesiologie.
Seit 2020 nehme ich mir auch für meine zweite Leidenschaft Zeit, das Schreiben meiner und Korrigieren anderer Texte.

noch mehr Beiträge

Angst kann krank machen

Wer hat Angst vorm ……

Der Kinderreim „Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann? Niiiemand! Und wenn er kommt? Dann laufen wir davon!!!“ funktioniert heute leider nicht mehr. Nix mit davonlaufen.

Weiterlesen »
25 Jahre ÖBK

25 Jahre ÖBK

25 Jahre ÖBK Rosen für alle! Auch für mich!! 25 Jahre ÖBK – Österreichischer Berufsverband für Kinesiologie! Was bis vor Kurzem noch als geselliges Treffen

Weiterlesen »