1. Geburtstag im Kinesiologie-Studio

Ich feiere meinen ersten Geburtstag in der Herrengasse in Judenburg. Und weil das alleine nicht gut ist, lade ich herzlich ein zu

2 Kinesiologischen Balancen zum
Geburtstagspreis von € 108,– statt € 120,–

einlösbar und zu konsumieren bis 31. August 2020

Tu dir selbst etwas Gutes!

Entspannung, Body-Mind-Integration, Ausgleich, Ablegen von unliebsamen Gedanken und Gewohnheiten, Narben entstören, Energie ins Gleichgewicht bringen, die eigene Mitte wiederfinden, Zeit für sich selbst, neue Pfade betreten ….
Die Möglichkeiten sind unzählig!

Buchung unter Tel. 0664-187 35 87 oder auch über kinesio.bernhauser@gmail.com.

Eure Kinesiologin Nicole Bernhauser

Grün – das Holzelement

Neulich, am frühen Morgen, auf meiner Tour durch das Aichfeld, da war es wieder!!!
Das grüne Meer, das aus der Dämmerung erwacht ist. Weiß eigentlich jemand, wie viele Grüntöne die Natur uns bietet? Eine Augenweide, ein wohltuendes Bad für müde Augen,  Energiedusche für unsere Seele, eine Aufforderung zum Rasten im Grünen . . .

In der Elementelehre der TCM entspricht Grün dem Element Holz und den Meridianen Gallenblase und Leber. Holz steht für Frühling, den Morgen, aufsteigende Energie,  Kindheit und Jugend. Die Augen, der Sehsinn, die Tränen werden ihm zugeordnet und die Emotionen Wut und Zorn. Die Leber steht für neue Ideen, die Gallenblase für deren Umsetzung.

Nach der Organuhr ist die Gallenblasenenergie von 23 Uhr bis 1 Uhr besonders aktiv, die Leberenergie von 1 bis 3 Uhr nachts. Wacht jemand immer zwischen 1 und 3 Uhr auf, kann das ein Hinweis auf ein Ungleichgewicht im Lebermeridian sein. Sehr wohltuend ist es, in der Zeit von 13 bis 15 Uhr (Ruhephase der Leberenergie) ein kurzes Nickerchen mit einem Leberwickel zu machen, z. B. mit einer Wärmflasche oder einem Kräuterkissen auf der rechten Bauchseite.

Das Motto des „Holzes“: Visionen sehen und erreichen – ein erstrebenswertes schönes Ziel nach dem Zwangsschlaf. Binden wir den Kreislauf der 5 Elemente der TCM in unser Leben ein, ist schon ein großer Schritt in Richtung Gesundbleiben getan.
Gerne unterstütze ich Sie dabei, Ihr Holzelement und die 4 Elemente Feuer, Erde, Metall und Wasser ausgeglichen zu leben!
Ihre Kinesiologin Nicole Bernhauser

Narben entstören

Nach der TCM ist unser Körper von Leitbahnen, genannt Meridiane, durchzogen, in denen das Qi – unsre Lebensenergie – zirkuliert. Narben von Verletzungen, Operationen etc. können den Energiefluss in diesen Meridianen stören.

Wie sich bei einem Wasserrohrbruch das Wasser seinen Weg sucht, macht es das Qi im Körper. Es sucht einen Umweg, um weiter zu zirkulieren, was auch unangenehm oder schmerzhaft sein kann. In meiner Praxis als Kinesiologin habe ich festgestellt, dass nicht jede Narbe stört. Zum einen sind die Selbstheilungskräfte unseres Körpers fantastisch, zum anderen hängt es auch mit den emotionalen Faktoren der Verletzung zusammen, ob „die Narbe stört“.

Eine wirksame Technik zum Entstören von Narben ist, mit dem Finger und etwas Hautcreme Sonnenstrahlen um die Narbe zu zeichnen, von der Narbe weg nach außen. Kommen dabei unangenehme Gefühle hoch, hilft es, die zweite Hand während der Massage auf die Stirn zu legen. Dabei werden die Positiven Punkte berührt und Stress wird aufgelöst.

Sehr gravierend kann sich eine andere Gruppe von Narben auf unser Wohlbefinden auswirken: die unsichtbaren, seelischen, emotionalen … Auch dafür gibt es in der Kinesiologie sehr effektive Methoden, z. B. Brain Gym, Touch for Health oder Hyperton X.

Ich unterstütze Sie gerne beim Aufarbeiten Ihrer Verletzungen!
Ihre Kinesiologin Nicole Bernhauser

Knacken im Kiefer – knirschende Zähne?

Knacken im Kiefergelenk beim Beissen, Zähneknirschen während des Schlafens, sich in etwas verbeissen oder gar durchhalten bzw. durchbeissen müssen, länger dauernde Sitzungen beim Zahnarzt, Zahnregulierungen ….

Verspannungen der Kiefermuskulatur können sich auf verschiedene Arten bemerkbar machen. Die R.E.S.E.T. Kieferentspannung entspannt über das Kiefergelenk und die Kaumuskulatur den gesamten Körper. Auch die Meridiane (siehe Grafik) sind in die Balance eingebunden.

Tritt danach Müdigkeit oder Kältegefühl ein, so ist das ein gutes Zeichen dafür, dass der Körper entspannt, die „Systeme herunterfahren“ und die Selbstheilungskräfte in Aktion treten. Entspannen Sie von oben bis unten bei einer R.E.S.E.T.-Kieferentspannung!

Ihre Kinesiologin Nicole Bernhauser

Halt inne und schau, was wirklich ist

davWer schlägt welche Richtung ein? Wer gewinnt? Ist rot immer schneller? Wie schaut das Ding eigentlich aus? Fragen über Fragen …

Oft geben wir Menschen und Situationen nicht die Chance, ihr wahres Gesicht zu entfalten. Vorgefasste Meinungen, den Kopf voll mit eigenen Problemen, keine Zeit, Unachtsamkeit … die Gründe sind unerschöpflich.

Nimm dir gerade jetzt, wo „alle Systeme wieder hochfahren“, Zeit, zu schauen, wo du stehst, wo deine Lieben sind, wo deine Vorlieben sind und was du vielleicht nicht mehr mitschleppen möchtest oder kannst.

Halte inne, lass los (das ist für mich persönlich das Schwierigste!), du wirst dich wundern, welch schöne Überraschungen das Leben für dich bereit hält!
Mein Tipp: Halte die „Positiven Punkte“ auf deiner Stirn (zwischen Augenbrauen und Haaransatz), wenn dich der Stress überfällt und du nicht mehr klar denken kannst!

Gerne helfe ich dabei, Frühjahrsputz in deinem Leben zu machen! Deine Kinesiologin Nicole Bernhauser

 

4 Schritte zum erfolgreichen Lernen

Du willst kraftvoll in den Tag starten und mit Leichtigkeit und Freude Neues lernen?

4 einfache Übungen helfen Dir dabei:

–  Trinke klares Wasser, das bringt Energie und ist der Treibstoff für unseren Körper, um Informationen zu transportieren und gut zu funktionieren.

–  Halte Deine Gehirnknöpfe – Ni 27 – rechts und links vom Brustbein, unter dem Schlüsselbein.
1 Hand: Daumen rechts vom Brustbein und Zeigefinger+Mittelfinger links vom Brustbein
andre Hand liegt auf dem Nabel – ca. 7 entspannte Atemzüge lang

–  Mache Überkreuzbewegungen – linke Hand und rechtes Knie vor dem Körper zusammenführen,
Bein wieder abstellen – rechte Hand und linkes Knie zusammen, wieder abstellen – ca. 15 – 20 Wiederholungen – Variante: rechte Hand berührt linke Ferse hinter dem Körper, usw. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt – achte darauf, die Bewegungen langsam und „sauber“ durchzuführen

–  Integriere das Einschaltprogramm, indem du die Finger beider Hände vor dem Brustkorb verschränkst (ähnlich wie beten) – spüre, wie die Energie jetzt ungehindert fließen kann und wie deine Fähigkeiten ungehindert abrufbar sind.

Deine Kinesiologin Nicole Bernhauser