Kinesiologisches Arbeiten

So lässt sich meine Arbeit beschreiben:

Vorab ist es wichtig, dass mein Klient körperliche Beschwerden mit dem Arzt seines Vertrauens abklärt. Meine Arbeit mit kinesiologischen Balancen kann eine ärztliche Behandlung nicht ersetzen, jedoch sehr umfassend unterstützen.

Meine Arbeit findet im energetischen, feinstofflichen Bereich statt: Ich befrage, nach einem ausführlichen Informationsgespräch, mit dem Muskeltest und mittels Noticing den  Klienten, welche Energiebahnen oder Meridiane im energetischen Ungleichgewicht sind und einen Ausgleich benötigen.
Der Muskeltest gibt weiters Auskunft, welche Methode des Ausgleiches wir anwenden: Touch for Health, Hyperton X, Brain Gym, Energetik nach TCM, R.E.S.E.T.-Kieferentspannung ….

Zuerst wird eine „Grundbalance“ gemacht, ein Rundum-Service, das bringt Ausgleich und läßt die Energie ungehindert zirkulieren. Jetzt sind wir bereit, ans Eingemachte zu gehen.

Danach suchen wir zum im Informationsgespräch definierten Ziel den Weg. Welches Thema hat uns bisher gehindert, diesen Weg zu gehen? Was steckt hinter unseren Sorgen und immer wiederkehrenden, vielleicht sogar unnützen Verhaltensmustern?

Durch Bewegung und Entspannung kommen wir in unserer Entwicklung wieder ein Stück vorwärts. Die Entscheidung trifft der Klient, gerne mit Unterstützung durch den Muskeltest!

Zur Erklärung des feinstofflichen Bereiches:
In der Humanenergetik sprechen wir von 3 Ebenen, einer Unterteilung in die materielle/körperliche Ebene (die dem Arzt und dem Masseur etc. vorbehalten ist)
die energetische/feinstoffliche Ebene (auf der ich arbeite)  und
die Ebene der Prinzipien/Baupläne.

Betrachten wir das Beispiel SONNENBLUME:

Im Samen einer Sonnenblume steckt der gesamt Bauplan für eine Sonnenblume. (Ebene der Prinzipien/Baupläne). Für sich betrachtet, ist es ein Samen, eine Idee!
Kommen die passenden Umstände zusammen, wird dem Samen die nötige Energie (feinstoffliche Ebene) zugeführt, wie Erde, Wasser, Licht, Dünger, … >>>>> beginnt er zu keimen und der Plan, der im Samen vorhanden ist, wird sichtbar. Ist die Energieversorgung blockiert, in einem Teilbereich nicht ausreichend, wird die gesunde Entwicklung beeinträchtigt.
Die Sonnenblume wächst und wir erfreuen uns an ihrem Anblick! Es ist tatsächlich eine Sonnenblume geworden (materielle Ebene), keine Rose, kein Salat und auch kein Gänseblümchen.

Aus der Idee, dem Samen, ist mithilfe von Energie etwas Greifbares geworden!

Oder das Beispiel einer URLAUBSREISE:
Wir meinen, es wäre wieder an der Zeit, eine Reise zu unternehmen (Idee, Plan). Wir setzen alle Hebel in Bewegung, wir suchen ein Ziel, wir sparen für den Urlaub, wir buchen das Zimmer und die beste Reiseroute, wir erkundigen uns nach besonderen Attraktionen (energetische Ebene) und dann sind wir am Urlaubsort angelangt und genießen unsere wohlverdiente Erholung (materielle Ebene).

Alles, was sich in unserem Leben und in unserem Körper manifestiert, greifbar wird, war zu allererst ein Gedanke, ein Plan, eine Idee. Mit der richtigen und mit ausreichend Energie und Tatkraft versehen, wird daraus etwas Handfestes. Das kann für uns positiv sein, aber uns auch in unserem Wohlsein beeinträchtigen. Denn Schmerzen sind in den seltensten Fällen angeboren, sondern meist in jahrelanger Nichtbeachtung erarbeitet.

Aber: Nicht alles, was irgendwann einmal ein Plan, eine Idee war, muss sich oder kann sich manifestieren, tritt ein, entsteht „in echt“!
Und alles, was wir tun oder nicht tun, hat Auswirkungen auf allen 3 Ebenen.

Kinesiologische Balancen passieren im energetischen / feinstofflichen Bereich mit Auswirkung auf allen 3 Ebenen.

Zur Ansicht des 3-Ebenen-Modells klicken Sie bitte hier

Film zum 3-Ebenen-Modell
folgt demnächst.